Zürich ZH: Buschauffeurin mit Laser geblendet und verletzt – Zeugenaufruf

Am Dienstagabend wurden zwei VBZ-Mitarbeitende im Kreis 9 durch Laserblendungen verletzt. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz vor 20 Uhr lenkte eine Buschauffeurin den Bus der Linie 78 von der Bernerstrasse Nord herkommend in Richtung Bändlistrasse.

Dabei wurde sie durch einen Laser geblendet. Sie konnte, da sie eine starke Augenreizung verspürte, die Weiterfahrt nicht fortsetzen. Der deshalb aufgebotene Serviceleiter der VBZ wurde bei seinem Eintreffen ebenfalls von einem Laser geblendet. Die 39-jährige Frau und der 26-jährige Mann mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Zurzeit ist noch offen, ob bei den beiden Schäden an den Augen bleiben werden.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben im Zusammenhang mit der Laserblendung vom 10. November 2020, zwischen 19.45 und 20 Uhr, im Grünau-Quartier, im Geviert Bernerstrasse Nord, Tüffenwies, Europabrücke, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117 zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Buschauffeurin mit Laser geblendet und verletzt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.