Schüler (13) schlägt Rektorin, droht mit Messer und attackiert Polizisten

Berlin, Charlottenburg-Wilmersdorf. Nachdem ein Schüler am Mittag des 10.11.2020 in seiner Schule in Wilmersdorf die Rektorin geschlagen und damit gedroht hatte, er würde mit einem Messer zurückkommen, um die Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal zu bedrohen, wurden Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 26 alarmiert.

Derzeitigen Erkenntnissen zufolge soll der äußerst aggressiv auftretende 13-Jährige gegen 12.30 Uhr zunächst einen Sozialarbeiter und den Hausmeister der Schule beleidigt und damit gedroht haben, sich selbst zu verletzen. Darüber hinaus soll er damit gedroht haben, mit einem Messer zurückzukehren, um das Schulpersonal und andere Schüler zu verletzen.

Als er das Schulgelände verlassen hatte und sich entfernen wollte, hielten ihn die Mitarbeitenden der Schule zunächst fest, woraufhin der Schüler der Rektorin mit der Faust in deren Gesicht geschlagen haben soll. Alarmierte Einsatzkräfte sahen kurz darauf den 13-Jährigen an einer Bushaltestelle in der Westfälischen Straße und sprachen ihn an, woraufhin er die Beamtinnen und Beamten beleidigte und sich aggressiv verhielt.

Da zu diesem Zeitpunkt nicht auszuschließen war, dass er ein Messer bei sich hatte, wurde er vorübergehend festgenommen und hierbei zu Boden gebracht. In der Folge schlug und trat der 13-Jährige nach den Einsatzkräften und beleidigte sie weiterhin. Die Polizistinnen und Polizisten fesselten ihn und verständigten einen Rettungswagen, der den Schüler zur stationären Aufnahme in eine Kinder- und Jugendpsychiatrie brachte. Die Erziehungsberechtigte wurde von den Einsatzkräften verständigt.

 
Quelle: Polizei Berlin
Titelbild: Olaf Ludwig – shutterstock.com


8 Kommentare


  1. Armes Deutschland schiebt bitte solche Menschen ab die sich nicht anpassen können würde direket ein eignungs test mit denen machen wer in deutschland leben möchte

    • Hab ich irgendwas überlesen, von wegen es sei ein Ausländer/Asylsuchender?
      So schockierend das ist, auch in Deutschland geborene Deutsche können “Gesäßöffnungen” sein!

  2. Ich bin 1967 in Deutschland angekommen und habe mir bis dato nixeingehandelt,habe mich integriert aber diese Art von Menschen werden sich nie benehmen und immer nur Ärger machen ihr ganzes Leben. Ich würde sagen zusammen mit der gesamten Familie nachhause schicken , wo immer das auch mein mag denn sie verdienen es nicht im besten Land der Welt zu leben.

  3. Warum werden so Menschen nicht abgeschoben?Die wollen Anscheind kein besseres Leben in Europa bzw. in Deutschland!deshalb sollten wir sie nicht hier festhalten und wieder nachhause lassen da wo sie glücklich und zufrieden leben können!deshalb mein Appell an die Regierung lasst sie wieder zurück in ihre Länder!

  4. Sofort die ganze Familie raus .Sonst passiert eines Tages, noch was schlimmes.

  5. Woher wisst ihr das der junge ein Ausländer ist?

  6. Leider werdet ihr anständigen immer in diesen Sumpf mit reingezogen.

Ihr Kommentar zu:

Schüler (13) schlägt Rektorin, droht mit Messer und attackiert Polizisten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.