Alle JU: Starker Brand in Mietshaus – wie durch Wunder niemand verletzt

Am Dienstag, dem 10. November 2020, brach gegen 22.00 Uhr in einer Maisonettewohnung im obersten Stockwerk eines aus mehreren Wohnungen bestehenden Mietshauses in Alle ein Feuer aus.

Das Feuer breitete sich schnell auf das Dach aus.

Die etwa zwanzig Bewohner dieses Gebäudes wurden evakuiert und mussten mit Hilfe der auf dem Gelände anwesenden städtischen Behörden umgesiedelt werden. Mit grossem Glück wurde niemand verletzt. Die CRISP und das SIS der Vendline (40 Mann – 10 Fahrzeuge) griffen ein, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Daraufhin wurde die SIS La Baroche zur Verstärkung des Feuers hinzugezogen.

Die örtliche Gendarmerie und die Gerichtspolizei griffen vor Ort ein, und es wurde eine Untersuchung eingeleitet. Als Präventivmassnahme wurde auch ein Krankenwagen an den Standort geschickt. Die Ursachen des Brandes sind derzeit unbekannt.

 

Quelle: Kantonspolizei Jura
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Jura

Was ist los im Kanton Jura?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Alle JU: Starker Brand in Mietshaus – wie durch Wunder niemand verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.