Maskenverweigerin (22) schlägt und tritt um sich – in Krankenhaus zwangseingewiesen

Euskirchen. Eine 22-Jährige aus Swisttal wurde am Mittwochnachmittag (15.20 Uhr) von Mitarbeitern des Euskirchener Ordnungsamtes in der Bahnhofstraße aufgefordert, der Maskenpflicht für diesen Bereich nachzukommen.

Trotz mehrmaliger Aufforderung verweigerte die junge Frau das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Die Kontrollaktion eskalierte: Die 22-Jährige trat einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes zunächst das Mobiltelefon aus der Hand. Anschließend schlug sie einer Stadtmitarbeiterin mit der Faust gegen den Kopf und trat ihr schließlich mit dem Fuß ins Gesicht. Die Stadtmitarbterin verletzte sich leicht.

Ein Passant half, die junge Frau zu überwältigen.

In Absprache mit dem Ordnungsamt und dem Notarzt wurde die junge Frau in ein Krankenhaus zwangseingewiesen. Während des Einsatzes der Polizeibeamten schlug sie mit ihrem Kopf nach einer Beamtin.

Gegen die unbelehrbare 22-Jährige wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Euskirchen
Titelbild: Olaf Ludwig – shutterstock.com


1 Kommentar


  1. Man muss denen schon zeigen wo der Hammer hängt. Blöd das auch noch so ein Wichtigtuer dazu kam.

Ihr Kommentar zu:

Maskenverweigerin (22) schlägt und tritt um sich – in Krankenhaus zwangseingewiesen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.