Drei Unfälle in St.Gallen SG

Am Freitag (13.11.2020) ereigneten sich in der Stadt St.Gallen drei Unfälle. Bei einem Selbstunfall mit einem E-Trottinette verletzte sich ein Mann.

Ein Hund wurde angefahren und verstarb sowie entstand bei einer Kollision Sachschaden.

Am Freitagmorgen kurz vor 11 Uhr wurde an der Goliathgasse ein Hund überfahren. Dieser verstarb noch auf der Unfallstelle. Wie es genau zum Unfall zwischen dem Hund und dem Lieferwagen kam, wird von der Stadtpolizei St.Gallen abgeklärt.


Unfall Lieferwagen-Hund Goliathgasse


Kurz vor 17 Uhr kam es auf der St.Leonhard-Strasse zu einer Streifkollision zwischen einem Auto und einem Lastwagen. Verletzt wurde niemand. Jedoch entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Aufgrund des Feierabendverkehrs kam es zu Verkehrsbehinderungen.


Unfall St.Leonhard-Strasse


Der dritte Unfall ereignete sich um 22.30 Uhr an der Goliathgasse. Aus noch unklaren Gründen stürzte ein E-Trottinettefahrer ohne Dritteinwirkung. Er verletzte sich am Kopf und musste ins Spital eingeliefert werden. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von 0,87 mg/l.


Unfall E-Trottinette Goliathgasse


Bei allen Unfällen erfolgt durch die Stadtpolizei St.Gallen ein Bericht an die Staatsanwaltschaft.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Drei Unfälle in St.Gallen SG

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.