Brittnau AG: Lenkerin kollidiert mit Hydrant

Am Samstag kollidierte eine Autolenkerin aus noch unbekannten Gründen mit einem Hydranten. Es entstand grosser Sachschaden.

Die Automobilistin verletzte sich dabei und musste mittels Ambulanz ins Spital gebracht werden.



Der Unfall ereignete sich am Samstag, 14. November 2020, kurz nach 18.30 Uhr, in Brittnau. Eine 25-jährige Autolenkerin fuhr auf der Langnauerstrasse von Brittnau in Richtung Reiden. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Während des Gegensteuervorganges dürfte sie zusätzlich das Gas- und Bremspedal verwechselt haben worauf sie mit einem am Strassenrand stehenden Hydranten kollidierte und im angrenzenden Acker zum Stillstand kam.

Die Lenkerin verletzte sich leicht und wurde mittels Ambulanz ins Spital gebracht. Am Auto sowie der Strasseneinrichtung entstand grosser Sachschaden.

Wie es zum Unfall kommen konnte ist noch unklar. Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Den Führerausweis musste die Lenkerin zu Handen der Entzugsbehörde abgeben.

 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Brittnau AG: Lenkerin kollidiert mit Hydrant

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.