15-Jähriger fährt mit Bruder (7) das Auto der Mutter zu Schrott

Oldenburg. Am gestrigen Tag kam es gegen 15:40 Uhr zu einem Unfall in Rastede, OT Ipwege, in der Tannenkrugstraße.

Ein Daimler Benz wurde nach Zeugenaussagen mit überhöhter Geschwindigkeit in der Tannenkrugstraße gefahren. In einer Linkskurve kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte etwa 80 m Zaun und einen Briefkasten, bevor er gegen einen Baum auf dem Grundstück prallte und sich überschlug.

Da die Zeugen aussagten, dass das Fahrzeug mit zwei Personen besetzt war und diese sich zunächst entfernt hätten, wurde eine Fahndung mit diversen Polizeistreifenwagen und einem Polizeihubschrauber eingeleitet.

Während der Unfallaufnahme stellte sich jedoch heraus, dass ein 15-jähriger Junge den Daimler gelenkt hatte, der bereits mit seinem Erziehungsberechtigten vor Ort war. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der 15-Jährige in Begleitung seines 7-jährigen Bruders im Fahrzeug unterwegs war.

Beide Beteiligten wurden durch den Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 15-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Bei der Halterin des Mercedes handelt es sich um die Mutter der beiden Jungen. Gegen sie wird nun wegen Zulassen des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis ermittelt. Die Schadenshöhe wird auf 12.000 Euro geschätzt.

 

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland
Titelbild: Symbolbild © Olaf Ludwig – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

15-Jähriger fährt mit Bruder (7) das Auto der Mutter zu Schrott

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.