Au SG: Tessiner Heroindealer (38) an Grenze verhaftet

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft, der Kantonspolizei und des Grenzschutzes wurde am 13.11.2020 ein 38-jähriger französischer Staatsbürger, der im Raum Lugano lebt, verhaftet.

Der Mann, gegen den ein nationaler Haftbefehl der Tessiner Justiz hängig war, wurde von den Grenzsoldaten in Au im Kanton St. Gallen verhaftet.

Der 38-Jährige steht im Verdacht, im Tessin eine grosse Menge Heroin an einheimische Konsumenten verkauft zu haben. Die gegen ihn gerichtete Straftat ist ein einfaches schweres Vergehen und ein Verstoss gegen das Bundesgesetz über Betäubungsmittel. Die Untersuchung wird vom stellvertretenden Generalstaatsanwalt Nicola Respini koordiniert.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Symbolbild / Schweizer Grenzwachtkorps

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Au SG: Tessiner Heroindealer (38) an Grenze verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.