Pontresina GR: Skitourengänger abgestürzt und schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag ist ein Skitourengänger unterhalb der Fuorcla Bellavista in Pontresina abgestürzt. Er wurde schwer verletzt.

Der Schweizer war am Sonntagmorgen in Begleitung von zwei Kollegen von der Diavolezza zu einer Skitour auf den Piz Palü aufgebrochen. Vom Hauptgipfel stiegen die drei über den Spinasgrat zur Fuorcla Bellavista ab, um dann über das Foura Couloir hinunterzufahren.

Dort hatte sich vor einigen Tagen eine Lawine gelöst. Im Bereich des Lawinenanrisses rutschte der vorausfahrende 53-Jährige aus und stürzte rund 150 Meter über das eisige Couloir ab. Die beiden Kollegen, die bei der Einfahrt in das Couloir gewartet hatten, alarmierten die Rega. Diese barg den Verletzten und überführte ihn ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die beiden Kollegen wurden von der Heli Bernina, unterstützt durch einen Rettungsspezialisten des Schweizerischen Alpenclubs (SAC), geborgen.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Pontresina GR: Skitourengänger abgestürzt und schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.