Rumäne verprügelt Ex-Freundin und deren Freund mit Schlagstock

Karlsruhe. Ein 35 Jahre alter Mann steht im Verdacht, am Sonntagmorgen gegen 06.30 Uhr in der Karlsruher Sophienstraße seine 39 Jahre alte Ex-Freundin und deren Freund in dessen Zimmer aufgesucht und mit einem Metallschlagstock auf beide eingeschlagen zu haben. Anschließend flüchtete der Angreifer und befindet sich seither auf der Flucht.

Die aus Rumänien stammende Frau erlitt schwere Verletzungen und musste von einem Rettungsteam zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Ihr 25-jähriger neuer Partner gleicher Staatsangehörigkeit erlitt ebenfalls erhebliche Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ermittelt wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung gegen den 35-jährigen rumänischen Tatverdächtigen, der in Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich auffällig war.

Das für die Bearbeitung von Kapitaldelikten zuständige Dezernat der Karlsruher Kriminalpolizei fahndet aktuell nach dem 35-jährigen Tatverdächtigen, von dem folgende Personenbeschreibung vorliegt:

Sein äußeres Erscheinungsbild entspricht dem eines 35-jährigen, er ist 172 cm groß, schlank und hat ein auffallend lückenhaftes Gebiss sowie gezupfte Augenbrauen. Der Mann trägt dunkelbraunes Haar, das seitlich rasiert ist und am Haupt lediglich eine Länge von zwei bis drei Zentimeter aufweist. Bekleidet war er zuletzt mit einer senffarbenen Jacke, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen.

Wer Hinweise zum aktuellen Aufenthalt der beschriebenen Person geben kann, wird gebeten, den Polizei-Notruf 110 oder den Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721 666-5555 zu informieren.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe
Titelbild: Pradeep Thomas Thundiyil – shutterstock.com


1 Kommentar


  1. Ich hoffe daß er seine Tat bedenkt und von alleine wieder auftaucht!

Ihr Kommentar zu:

Rumäne verprügelt Ex-Freundin und deren Freund mit Schlagstock

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.