Polizei stoppt 15-jährigen Raser

Gelsenkirchen. Mit einem Strafverfahren darf jetzt ein 15-jähriger Raser rechnen, der gestern Nachmittag, 16. November, bei einer Kontrolle auf dem Ostring in Buer aufgefallen ist.

Gegen 14.40 Uhr führten Polizisten dort eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Den Beamten fiel ein hochmotorisierter Audi-SUV mit augenscheinlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf.

Die Messung ergab einen Wert von 98 Stundenkilometer bei erlaubten 50km/h. Ein Polizeibeamter gab dem Verkehrssünder deutliche Anhaltezeichen. Diese missachtete er jedoch und setzte sein Fahrt mit unverminderter Geschwindigkeit fort.

Eine Streifenwagenbesatzung fuhr dem Audi hinterher. Kurz darauf fanden die Polizisten den bereits abgestellten Wagen auf dem Parkplatz einer Schule an der Straße Löchter. Fahrer und Beifahrer hatten das Auto bereits verlassen und wollten sich noch in einem Gebüsch verstecken. Die Polizisten nahmen den 15-jährigen Fahrer aus Gelsenkirchen in Gewahrsam und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Audi dem Vater des Jugendlichen gehört. Der erschien auch am Kontrollort und nahm seinen Sohn in Obhut.

 

Quelle: Polizei Gelsenkirchen
Titelbild: Symbolbild © Angela Rohde – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Polizei stoppt 15-jährigen Raser

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.