Stadt Winterthur ZH: Schweizer (51) kommt alkoholisiert von der Strasse ab

Am Abend des 16. November 2020 ereignete sich auf der Rossbergstrasse ein Selbstunfall mit einem Personenwagen.

Der Lenker war stark alkoholisiert.

Am späteren Montagabend, kurz nach 23:00 Uhr, ging bei der Stadtpolizei Winterthur die Meldung eines Selbstunfalles an der Rossbergstrasse ein. Vor Ort traf die Patrouille auf einen Personenwagen, welcher in einer Kurve von der Strasse abgekommen und gegen eine Böschung gefahren war. Dabei entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Eine Atemalkoholprobe beim Lenker, einem 51-jährigen Schweizer, ergab einen Wert von über 1 mg/l, was mehr als 2 Promille entspricht. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft Winterthur / Unterland verantworten müssen.

 

Quelle: Stapo Winterthur
Bildquelle: Stapo Winterthur

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt Winterthur ZH: Schweizer (51) kommt alkoholisiert von der Strasse ab

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.