Vordemwald AG: Auf Gegenfahrbahn geraten – Velofahrerin schwer verletzt

Ein Automobilist verlor gestern in Vordemwald die Herrschaft über seinen Wagen. Dieser überschlug sich und kollidierte mit einer Fahrradlenkerin.

Ein Rettungshelikopter flog sie schwer verletzt ins Spital.

Der Unfall ereignete sich am Montag, 16. November 2020, kurz vor 15 Uhr auf der Langenthalerstrasse in Vordemwald. Der 54-jährige Fahrer eines Peugeot fuhr in allgemeiner Richtung Zofingen durch das Dorf, als er plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet. In der Folge kam er von der Strasse ab und prallte gegen ein parkiertes Auto sowie eine Mauer. Der Peugeot überschlug sich anschliessend und stiess mit einer entgegenkommenden Fahrradlenkerin zusammen.
Das Auto kam schliesslich auf der Seite liegend zum Stillstand.

Die 53-jährige Velofahrerin erlitt schwere Verletzungen. Die ausgerückte Ambulanz forderte einen Rettungshelikopter an, der die Verletzte ins Spital flog. Der Automobilist kam mit dem Schrecken davon.

Am Peugeot entstand Totalschaden. Auch der parkierte Wagen sowie das Fahrrad wurden stark beschädigt.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung. Die Kantonspolizei nahm dem Unfallverursacher den Führerausweis vorläufig ab.




 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Vordemwald AG: Auf Gegenfahrbahn geraten – Velofahrerin schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.