Schwägalp AR: Verletzter Motorradfahrer mit Helikopter ins Spital geflogen

Am Dienstag, 17. November 2020, ist auf der Schwägalp ein Motorradfahrer zu Fall gekommen.

Er wurde dabei verletzt und mit dem Helikopter ins Spital geflogen.

Um 10.45 Uhr fuhr ein 51-jähriger Töfffahrer mit seiner Maschine vom Toggenburg her in Richtung Schwägalp. Bei der Verzweigung beim Restaurant Passhöhe, Gemeindegebiet Hundwil, beabsichtigte der Zweiradfahrer nach rechts abzubiegen. Im Strassenbereich, welcher örtlich vereist war, kam der Mann zu Fall. Er zog sich dabei unbestimmte Verletzungen im Brustbereich zu und wurde durch die aufgebotene Rega ins Spital geflogen. Am Motorrad entstand Sachschaden von über tausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Bildquelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Schwägalp AR: Verletzter Motorradfahrer mit Helikopter ins Spital geflogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.