16-jähriger Tschetschene kündigt via Internet-Plattform Drohungen an

Bezirk Linz-Land. Am 19. November 2020 langten bei der Polizeiinspektion Ansfelden mehrere Anzeigen ein, dass von einem vorerst noch unbekannten Täter über eine Internetplattform Beiträge mit möglichem islamistischen Hintergrund hochgeladen wurden.

Konkret wurde ein hochgeladenes Bild von einem 43-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land mit einschlägigen Postings kommentiert. Diese Kommentare kamen alle vom gleichen Profil. Das Profilbild dieses Users zeigte zwei junge Männer mit vermutlich tschetschenischer Abstammung.

In den Händen hielten die Personen vollautomatische Sturmgewehre samt Munition.

In diesen Kommentaren wurde der 43-Jährige verbal bedroht und dadurch in Furcht und Unruhe versetzt. Durch intensive Ermittlungen der Polizei Ansfelden, sowie dem Landesamt für Verfassungsschutz konnte ein 16-jähriger tschetschenischer Staatsbürger als Account-Ersteller ausgeforscht werden. Gegen 17:30 Uhr wurde der Jugendliche an seiner Wohnadresse im Bezirk Linz-Land von der Polizei aufgesucht.

Bei der Beschuldigtenvernehmung verharmloste er seine getätigten Kommentare. Sein Ziel war, den 43-Jährigen zu beunruhigen. Der Auslösegrund war eine vorangegangene Auseinandersetzung vor zwei Jahren, bei der es um das Verschießen von Böllern ging. Terroristische Hintergründe hätte er nicht, er wollte damit den 43-Jährigen einschüchtern. Das Profilbild mit den tschetschenischen Personen hat der Jugendliche auf einer anderen Internetplattform gefunden und aus Spaß als Profilbild hochgeladen. Die weiteren Ermittlungen wurden vom Landesamt für Verfassungsschutz übernommen.

 

Quelle: LPD Oberösterreich
Titelbild: Basotxerri – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

16-jähriger Tschetschene kündigt via Internet-Plattform Drohungen an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.