Grosswangen LU: Selbstunfall mit einem VW – zwei Personen leicht verletzt

Am Donnerstagabend ereignete sich in Grosswangen ein Selbstunfall eines Personenwagens, wobei sich das Auto überschlug. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Spital gefahren.

Dem 18-jährigen Autofahrer wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen.

Am Donnerstag, 19. November 2020, 23:15 Uhr fuhr ein Autofahrer von Grosswangen Richtung Oberkirch. Im Gebiet Oberdorf geriet das Auto vor der dortigen ansteigenden Rechtskurve ins Schleudern und überquerte in Querstellung den Vorplatz. Anschliessend überschlug sich das Auto und kam schliesslich mit der Hinterachse auf einer Stützmauer stehend zum Stillstand. Der Autofahrer und ein Beifahrer wurden beim Unfall leicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Ein weiterer Mitfahrer blieb unverletzt.

Der Führerausweis auf Probe des Neulenkers (gültig seit dem 29.10.2020) wurde zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt.




Am Fahrzeug entstand Totalschaden (ca. 4’000 Franken).

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Ja da war wieder ein Schutzengel oder das Glück im Unglück zur Stelle. Keine Menschen in der Nähe und keine schweren Verletzungen!

Ihr Kommentar zu:

Grosswangen LU: Selbstunfall mit einem VW – zwei Personen leicht verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.