Lugano TI: Mann (50) gibt Schüsse mit Gewehr ab – Polizei-Grosseinsatz

Das öffentliche Ministerium, die Kantonspolizei und die Polizei der Stadt Lugano teilen mit, dass am 19.11.2020 um ca. 20.00 Uhr die Gemeinsame Alarmzentrale (CECAL) wegen der Anwesenheit eines bewaffneten Mannes in einem Gebäude in der Via Beltramina in Lugano alarmiert wurde.

Vor Ort griffen Beamte der Kantonspolizei und, zur Unterstützung, der Polizei der Stadt Lugano ein.

Die mit einem Gewehr bewaffnete Person wurde von Beamten der Polizei der Stadt Lugano am Eingang des Gebäudes festgenommen. Er ist ein 50-jähriger Schweizer Bürger, Mieter des Gebäudes. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann mehrere Schüsse innerhalb seiner Wohnung sowie innerhalb und ausserhalb des Gebäudes abgab. Es gab keine Verletzungen. Die ihm zur Last gelegten Vergehen sind die Gefährdung des Lebens anderer und die Verletzung des Bundeswaffengesetzes. Die Ermittlungen werden von der Staatsanwältin Pamela Pedretti koordiniert. Da die Untersuchung noch nicht abgeschlossen ist, werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Marco-Scisetti / shutterstock

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Lugano TI: Mann (50) gibt Schüsse mit Gewehr ab – Polizei-Grosseinsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.