Thun BE: Mann leblos in Zelle aufgefunden

Am Freitagmorgen ist in einer Zelle im Regionalgefängnis Thun ein Insasse leblos aufgefunden worden. Die Todesursache wird untersucht.

Ein medizinisches Problem steht im Vordergrund der laufenden Ermittlungen.

Am Freitag, 20. November 2020, kurz vor 10.50 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass in einer Zelle des Regionalgefängnisses Thun ein Insasse leblos aufgefunden worden sei. Trotz sofortiger Reanimationsmassnahmen konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 57-jährigen Schweizer.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Todesfall aufgenommen. Insbesondere wird die genaue Todesursache durch das Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich untersucht. Gemäss aktuellem Kenntnisstand steht ein medizinisches Problem im Vordergrund. Hinweise auf Dritteinwirkung liegen nicht vor.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Oberland
Bildquelle: Kapo BE

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Thun BE: Mann leblos in Zelle aufgefunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.