Wetter-Schweiz: Erstes Mal verbreitet Frost

Diesen Morgen lagen die Temperaturen das erste Mal in diesem Herbst verbreitet unter dem Gefrierpunkt.

Die Frühtemperaturen lagen dabei zwischen -4 und 0 Grad.

Verbreitet frostig

Die Schweiz liegt heute Morgen im Bereich einer kalten Luftmasse, die von Russland her nach Mitteleuropa reicht. Die vergangene klare Nacht sorgte für zusätzliche Abkühlung. Damit startete der heutige Samstag das erste Mal in diesem Herbst verbreitet frostig. Die Frühtemperaturen lagen im Flachland bei -4 bis 0 Grad, in leicht höheren Lagen auch mal -6 bis -5 Grad. In den Alpen wurden zum Teil auch zweistellige Minusgrade gemessen, zum Beispiel in Andermatt und Samedan war es diese Nacht zwischen -13 und -11 Grad kalt. Die untenstehende Tabelle zeigt die Minimumtemperaturen weiterer Stationen.

In der Höhe wieder milder

Auch auf den Bergen war es diese Nacht sehr kalt. Im Laufe des heutigen Samstags gelangen wir aber wieder in mildere Luft. Bis Sonntagabend steigt die Nullgradgrenze auf rund 3500 Meter. Im Flachland bleibt es vergleichsweise kühl mit Höchstwerten an diesem Wochenende von 4 bis 7 Grad und Sonntagmorgen erneut leichtem Frost.

 

Quelle: MeteoNews
Artikelbild: Symbolbild © MVolodymyr – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Wetter-Schweiz: Erstes Mal verbreitet Frost

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.