Wil SG: Baustellen-Toilette in Brand gesteckt – Zeugenaufruf

Am Freitag (20.11.2020), um 23.55 Uhr, ist an der Buchenstrasse eine Baustellen-Toilette (ToiToi) abgebrannt.

Die Kantonspolizei St.Gallen geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Eine Auskunftsperson meldete den Brand der Baustellen-Toilette. Die Feuerwehr Wil rückte mit 15 Feuerwehrangehörigen aus, löschte den Brand und verhinderte so weiteren Sachschaden. Die Baustellen-Toilette wurde durch das Feuer total zerstört. Es entstand Sachschaden von mehr als 1’000 Franken. Die Brandursache wird von Spezialisten des Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt, eine vorsätzliche Brandverursachung steht im Vordergrund.



Personen, welche Angaben zur mutmasslichen Täterschaft machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei St.Gallen, Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Wil SG: Baustellen-Toilette in Brand gesteckt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.