Andreas F. neuer Leiter der Geschäftsstelle der Kantonalen (BS) Krisenorganisation

Andreas Flück leitet ab 1. Januar 2021 neu die Geschäftsstelle der Kantonalen Krisenorganisation (KKO), die in der Hauptabteilung Operationen der Kantonspolizei Basel-Stadt angesiedelt ist. Der 54-Jährige kennt den Kanton durch seine fast zwanzigjährige berufliche Tätigkeit in der baselstädtischen Verwaltung bestens.

In der KKO ist er seit zwölf Jahren in verschiedenen Milizfunktionen tätig, zuletzt als stellvertretender Stabschef.


Andreas Flück


Der Tiefbautechniker HF verfügt über eine langjährige Berufserfahrung als Projekt- und Abteilungsleiter im Tiefbauamt Basel-Stadt. Als Leiter der KKO-Geschäftsstelle folgt er auf Christine Tobler, die die Kantonspolizei für eine neue berufliche Herausforderung verlassen hat.

Die KKO Basel-Stadt ist das Stabs- und Führungsorgan des Kantons für besondere und ausserordentliche Lagen. Die Milizorganisation mit rund 200 Mitgliedern kommt bei grösseren Schadenereignissen zum Einsatz wie etwa Sturm, Hochwasser, Chemieereignissen, Flugzeugabstürzen, Erdbeben oder Pandemie. So ist die KKO in diesem Jahr seit Ende Februar in die Bewältigung der COVID-19-Pandemie eingebunden. Sie unterstützt vor allem das federführende Gesundheitsdepartement tatkräftig mit personellen Ressourcen und bei der Koordination der Tätigkeiten innerhalb der kantonalen Verwaltung, bei der Zusammenarbeit mit dem Bund und der Armee sowie der Erarbeitung von praktischen Lösungen für das Contact Tracing, die Infoline oder das Impfzentrum. Ausserdem ist sie Ansprechpartnerin für den Bundesstab Bevölkerungsschutz sowie die kantonalen Krisenstäbe.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!