Basel BS: Anekdote aus dem Polizeialltag

Spätabends erhielt die Einsatzzentrale die Meldung, dass im Gundeli-Quartier ein akustischer Alarm zu hören sei. Die herbeigeeilte Patrouille konnte rasch eruieren, aus welcher Liegenschaft und aus welcher Wohnung der Alarm drang.

Zudem rochen die Polizisten Rauch.

Erst nach längerem Klingeln und Poltern an die Tür öffnete der Bewohner. Er schien etwas verwirrt, die Wohnung war voll Rauch. Im Backofen befanden sich sechs verkohlte Brötchen.

Der laut pfeifende Alarm kam vom Rauchmelder in der Küche. Der Bewohner sagte, er habe Aufbackbrötchen gebacken und sei dann auf dem Sofa eingeschlafen. Den Alarm des Rauchmelders hörte er nicht, weil er – nach Alkoholkonsum – sehr tief schlief.

Der Rauchmelder, der Anruf eines Anwohners (ein paar Häuser entfernt) und die schnelle Intervention der Polizei bewahrten den Mann wahrscheinlich vor einer Rauchgasvergiftung – vielleicht sogar vor dem Tod.

Die schwarzen Brötchen waren nicht mehr essbar.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt / Facebook
Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt / Facebook

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!