Bundespolizei zieht Schusswaffe und Betäubungsmittel aus dem Verkehr

Aachen. Die Bundespolizei hat am Mittwochmorgen bei einem 27-jährigen Deutschen eine kleinere Menge an Marihuana und Kokain sowie eine schussfähige Pistole mit dem Kaliber 7,65 mm beschlagnahmt.

Der Betreffende war mit einem Bekannten von den Niederlanden nach Deutschland eingereist, als er von Bundespolizeibeamten an der Ausfahrt Aachen-Laurensberg kontrolliert wurde.


Bundespolizeiinspektion Aachen, beschlagnahmt Pistole (Sig Sauer, Kaliber 7, 65 mm und Munition mit Magazin


Bei der Kontrolle wurde in der Jackentasche neben einer Pistole des Kalibers 7,65 mm noch kleinere Mengen an Marihuana und Kokain aufgefunden und beschlagnahmt. Die zu der Schusswaffe gehörende Munition mit Magazin waren in einer Chipstüte versteckt gewesen.

Den 27-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffen- sowie das Betäubungsmittelgesetz. Im Anschluss der Anzeigenaufnahme konnte der Betreffende seine Fahrt fortsetzen. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen.

 

Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bildquelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin