Besso TI: Brand in Wohnhaus – 3 Menschen mit Rauchvergiftung

Die Kantonspolizei teilt mit, dass heute Morgen gegen 09.15 Uhr in Lugano Besso ein Feuer im ersten Stock eines 6-stöckigen Gebäudes ausgebrochen ist.

Die Flammen haben einen dichten Rauch verursacht, der die vorsorgliche Evakuierung von 27 Personen zur Folge hatte.

Der Rauch hat drei Mieter vergiftet, die vom Grünen Kreuz von Lugano zur Untersuchung ins Krankenhaus transportiert werden mussten. Die Flammen in der Wohnung im ersten Stock wurden sofort von der Feuerwehr Lugano gelöscht, die sofort eingriff. Die evakuierten Personen fanden Zuflucht und wurden in ein eigens von der Miliz der SMPP (Sektion für Militär und Schutz der Bevölkerung) eröffnetes Zivilschutzzentrum in Cornaredo gebracht. Die polizeilichen Ermittlungen müssen die Ursachen des Brandes klären. Um die Rettungsarbeiten und das Löschen der Flammen zu ermöglichen, wurde die Via al Ponte von der Via Besso bis zur Via Lisano für den Verkehr gesperrt. Die Einsätze wurden von den Polizeipatrouillen der Stadt Lugano, drei Crews des Grünen Kreuzes von Lugano, einer Crew des Ambulanzdienstes Mendrisiotto (SAM) und einer der SALVA von Locarno durchgeführt.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!