Zürich ZH: Verdächtiger Gegenstand löste Polizeieinsatz aus

Am Donnerstagnachmittag, 7. Januar 2021, wurde auf der Strasse am Mythenquai in Zürich-Enge ein möglicherweise verdächtiger Gegenstand festgestellt.

Das betroffene Gebiet wurde grossräumig abgesperrt.

Kurz vor 15.00 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich an den Mythenquai 2 gerufen. Dort befand sich auf der Busspur ein verdächtiger Gegenstand. Aufgrund der angetroffenen Situation sperrte die Stadtpolizei Zürich den Mythenquai zwischen der General-Guisan-Strasse und der Alfred-Escher-Strasse. Auch das Arboretum wurde gesperrt. Der Verkehr wurde entsprechend umgeleitet. Aufgebotene Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich bargen mit einem Roboter den Gegenstand und untersuchten diesen anschliessend. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um in Folie eingepackte Feuerwerkskörper handelte. Kurz nach 17.30 Uhr wurden die Absperrungen wieder aufgehoben.

Die Stadtpolizei Zürich hat in diesem Zusammenhang weitere Abklärungen eingeleitet.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!