Sorens FR: Pannenhelfer bei Unfall schwer verletzt – Zeugenaufruf

Gestern Abend prallte ein Personenwagen in ein Fahrzeug und verletzte einen Pannenhelfer schwer, welcher vor Ort Hilfe leistete.

Der schwer verletzte Mitarbeiter musste befreit und mit einem Hubschrauber in ein Spital gebracht werden. Es wurde eine Untersuchung eröffnet.

Am Montag, 11. Januar 2021, gegen 18:50 Uhr wurde die Kantonspolizei über einen Verkehrsunfall informiert, der sich kurz zuvor in Sorens zugetragen hatte.

Die vor Ort intervenierenden Polizisten stellten fest, dass ein 26-jähriger Automobilist auf der Hauptstrasse von Gumefens in Richtung Vuippens unterwegs war. Plötzlich prallte er in ein Fahrzeug, das sich auf seiner Spur befand und bei dem ein Pannenhelfer am Werk war. Letztgenannter, ein 66-jähriger Mann, wurde unter dem Pannenfahrzeug eingeklemmt.

Die Sützpunktfeuerwehren Bulle und CSPi Rive Gauche nahmen die Bergung der Person vor. Der Verletzte wurde anschliessend mit der REGA in ein Spital geflogen.

Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genauen Umstände dieses Unfalls zu ermitteln.

Die Kantonsstrasse wurde während 3.5 Stunden für den Verkehr gesperrt. Es wurde eine Umleitung signalisiert. Die verunfallten Fahrzeuge wurden von einer Garage abgeschleppt.

Zeugenaufruf:

Allfällige Zeugen werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Freiburg unter 026 304 17 17 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Freiburg
Titelbild: Kantonspolizei Freiburg

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!