Basel BS: Unbewilligte Kundgebung gestoppt – rund 50 Personen kontrolliert

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat am Dienstagabend auf der Mittleren Brücke den Teilnehmenden einer unbewilligten Kundgebung den Gang von Klein- nach Grossbasel verwehrt und rund 50 Teilnehmende kontrolliert.

Die Kundgebung hatte sich auf dem Claraplatz gebildet, wo die Kantonspolizei Vorbereitungshandlungen für mögliche Sachbeschädigungen feststellen konnte.

Unter den Teilnehmenden wurden unter anderem Handschuhe und Spraydosen verteilt. Um ca. 20.15 Uhr bewegte sich die Kundgebung in Richtung Grossbasel. Als sich die Kundgebung auf der Mittleren Brücke befand, sperrte die Kantonspolizei am Grossbasler und Kleinbasler Brückenkopf den Weitermarsch und die Rückzugsmöglichkeit. Als Teilnehmende auf die Polizeiketten zurannten und diese durchzubrechen versuchten, kam es zum kurzen Mitteleinsatz mit Gummischrot. Aus der eingekesselten Gruppe wurden rund 50 Personen kontrolliert.

Die Kantonspolizei liess die Teilnehmenden der Kundgebung nach etwas mehr als einer Stunde wieder nach Kleinbasel zurückkehren. Dort hat sie den Zug im Auge behalten, bis dieser sich kurze Zeit später bei der Dreirosenanlage auflöste.

 

Quelle: Kapo Basel-Stadt
Titelbild: Symbolbild © Kapo Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!




Ihr Kommentar zu:

Basel BS: Unbewilligte Kundgebung gestoppt – rund 50 Personen kontrolliert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.