Seewis-Pardisla GR: Autolenkerin (21) schleudert und kracht in Tunnelwand

In Seewis-Pardisla ist am Mittwochmorgen ein Personenwagen bei einer Schleuderfahrt mit einer Wand im Chlustunnel kollidiert.

Die Lenkerin zog sich leichte Verletzungen zu.

Um 06.45 Uhr fuhr eine 21-jährige Automobilistin von Schiers herkommend auf der Nationalstrasse A28 in Richtung Landquart. Vor dem Chlustunnel begann ihr Auto auf der winterlichen Fahrbahn zu schleudern. Die instabile Fahrt zog sich über hundert Meter bis ins Ostportal des Chlustunnels hin, wo das Auto auf der Gegenfahrspur mit der Tunnelwand kollidierte. Dabei zog sich die Frau leichte Verletzungen zu. Ein Ambulanzteam betreute die Verletzte und transportierte sie ins Spital nach Schiers. Das total beschädigte Auto wurde aufgeladen und abtransportiert. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt den genauen Unfallhergang.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Titelbild: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!




Ihr Kommentar zu:

Seewis-Pardisla GR: Autolenkerin (21) schleudert und kracht in Tunnelwand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.