19-jähriger Serbe attackiert Passanten und Polizisten mit einer Krücke

Wien. Ein 67-jähriger Mann eilte einem 19-Jährigen (Stbg.: Serbien) zu Hilfe, da dieser am ganzen Körper zuckte und von der Bank fiel.

Plötzlich stand der 19-Jährige auf, entriss dem 67-Jährigen seine Krücke und schlug mehrmals damit auf ihn ein. Passanten alarmierten die Polizei und der Tatverdächtige flüchtete.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt konnten den mutmaßlichen Täter unweit vom Tatort wahrnehmen. Der 19-Jährige warf die Krücke gegen einen der Polizisten und versuchte sich gewaltsam gegen die Anhaltung zu wehren. Eine Polizistin musste vom Pfefferspray Gebrauch machen.

Anschließend konnte der 19-Jährige, trotz gewaltsamen Widerstandes, festgenommen werden. Im Zuge der Festnahme wurden sowohl zwei Polizisten, als auch der mutmaßliche Täter verletzt. Die Beamten, der 67-Jährige und der Tatverdächtige wurden von der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt. Bei einer Personendurchsuchung des 19-Jährigen wurden 97,5 Gramm vermutlich Kokain sichergestellt. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Der Tatverdächtige befindet sich in einer Justizanstalt.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: SSKH-Pictures – shutterstock.com