Verkehrssituation in der Stadt St.Gallen SG bis 16.45 Uhr

Seit Donnerstagmorgen (14.01.2021) schneit es ununterbrochen und verschiedene Verwaltungsstellen der Stadt St.Gallen sind stark gefordert. Die Stadtpolizei St.Gallen berichtete am Mittag darüber.

Seither blieben weitere Fahrzeuge stecken und blockierten Strassen. Ebenso kam es beim öffentlichen Verkehr zu Verspätungen und Ausfällen.

Der starke und anhaltende Schneefall führt nach wie vor zu rutschigen Strassen und Wegen in der Stadt St.Gallen. Die Räumungsarbeiten sind sehr aufwändig, wobei das Strasseninspektorat im Dauereinsatz ist. Seit 12 Uhr sind der Stadtpolizei St.Gallen keine weiteren Unfälle gemeldet worden. Jedoch blieben seit dem Mittag rund 15 Fahrzeuge auf den schneebedeckten Strassen stecken. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen oder Strassen mussten kurzzeitig gesperrt werden. Weiterhin zu kämpfen hatten auch die Verkehrsbetriebe St.Gallen mit der aktuellen Strassensituation. Der verlangsamte Verkehrsfluss, die Staus oder Verkehrsbehinderungen führten auch am Nachmittag zu Verspätungen und Kursausfällen.

Mit dem Feierabendverkehr dürfte das Verkehrsaufkommen nochmals zunehmen. Die Stadtpolizei St.Gallen empfiehlt deshalb, den Nachhauseweg mit einem Fahrzeug nicht zu den Stosszeiten anzutreten. Die Strassen sind nach wie vor schneebedeckt und gerade bei Steigungen äusserst rutschig. Deshalb ist grosse Vorsicht geboten. Wir wünschen eine gute und unfallfreie Fahrt.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!