Mollis GL: Tanklastwagen umgekippt

Am Donnerstag, 11. Februar 2021, ca. 14.00 Uhr, ereignete sich in Mollis, auf dem Linthweg in Richtung Netstal, ein Selbstunfall mit einem Verletzten.

Ein 51-jähriger Lenker war mit einem Tanklastwagen von Mollis, Erlenstrasse, auf dem Linthweg in Richtung Netstal unterwegs, als er vor einem Sperrpfosten anhielt und in der Folge zurücksetzte.

Beim Rückwärtsfahren geriet der mit Dieselkraftstoff beladene Tanklastwagen aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn und kippte über eine Böschung in Richtung Linthufer.

Der Lenker zog sich beim Unfall mittelschwere Verletzungen zu und musste von der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen werden. Der Lastwagen wurde durch den Unfall erheblich beschädigt und musste während mehrerer Stunden mittels Pneukran aufwändig geborgen werden. Glücklicherweise blieb der Tank mit dem Dieselkraftstoff dicht, und der Inhalt konnte in Spezialbehälter abgepumpt werden. Insgesamt standen etwa 80 Personen der Feuerwehr Glarus Nord, der Öl-/Chemiewehr, der Sanität, der kantonalen Umweltbehörde und der Polizei im Einsatz.



 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Bildquelle: Kantonspolizei Glarus

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!