Grancia TI: Auto prallt auf Parkplatz gegen Betonpfosten – Mädchen (✝︎17) stirbt

Wie die Kantonspolizei mitteilt, ereignete sich gestern Abend gegen 23.00 Uhr in Grancia in der Nähe des Einkaufszentrums Lugano Süd ein Verkehrsunfall mit Todesfolge.

Ein Auto mit Tessiner Kennzeichen, gefahren von einem 20-jährigen Portugiesen, der in der Gegend von Lugano wohnt, fuhr auf den Parkplätzen des Einkaufszentrums Lugano Sud, als es plötzlich, aus Gründen, die die polizeilichen Ermittlungen noch klären müssen, gegen einen Pfosten prallte, der die Treppe eines Lagerhauses stützte.

Bei der Kollision mit der Betonkonstruktion kam ein 17-jähriges Schweizer Mädchen, das ebenfalls in der Gegend von Lugano lebt, ums Leben, das neben dem Fahrer sass und schwere Verletzungen erlitt. Der 20-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen, während die drei Insassen auf den Rücksitzen, ein 16-jähriger Junge, lebensgefährlich, ein zweiter 16-jähriger Junge und ein 19-jähriger Junge mittelschwer verletzt wurden. Alle drei Insassen der Rücksitze sind Schweizer Bürger und leben in der Region. Die vier verletzten Personen wurden mit Rettungswagen zur Erstversorgung in verschiedene Krankenhäuser der Region gebracht. Neben den verschiedenen Patrouillen der Kantonspolizei waren auch die Patrouillen der Stadt Lugano und die von Ceresio Sud vor Ort, um den Vorfall festzustellen und den Verkehr zu regeln. Die Feuerwehr von Lugano und drei Mannschaften des Grünen Kreuzes von Lugano trafen am Unfallort ein, um den Verletzten zu helfen.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Perevector / shutterstock

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!