Schaffhausen SH: Einfamilienhaus brannte – Bewohnerin verletzt

In der Nacht auf Donnerstag (18.02.2021) um 01:09 Uhr wurde der Schaffhauser Polizei gemeldet, dass ein Gebäude in Herblingen brennt.

Die ausgerückten Einsatzkräfte stellten vor Ort einen Vollbrand eines Einfamilienhauses fest. Eine Bewohnerin wurde dabei verletzt.

Am Donnerstag (18.02.2021) um 01:09 Uhr wurde der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei gemeldet, dass in Herblingen ein Einfamilienhaus in Brand steht. Als die sofort alarmierten Rettungskräfte am Einsatzort eintrafen, stand das Objekt bereits in Vollbrand. Die beiden Bewohner konnten sich vorgängig aus dem Gebäude in Sicherheit bringen und mussten zur Kontrolle ins Spital verbracht werden. Das Einfamilienhaus wurde durch den Brand komplett zerstört und ist nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Im Einsatz standen rund 40 Angehörige der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, mehrere Einsatzkräfte des Rettungsdiensts, Mitarbeiter des IKL sowie der Feuerpolizei, 1 Mitarbeiter des EKS sowie 6 Angehörige der Schaffhauser Polizei.

Die Thayngerstrasse musste während den Löscharbeiten gesperrt werden.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!