St.Gallen SG: Mann (31) belästigt Passanten

Gestern (17.02.2021) um kurz vor 13 Uhr wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei St.Gallen auf einen 31-jährigen Mann aufmerksam gemacht, der Passanten belästigte.

Eine Personenkontrolle brachte ein Küchenmesser sowie eine Kleinmenge Marihuana hervor. Der Mann wurde angezeigt und ihm eine 30-tägigen Wegweisung ausgesprochen.

Am Mittwochmittag meldeten Passanten der Stadtpolizei St.Gallen, von einem Mann belästigt worden zu sein. Er habe nach Geld gefragt und nach der Verneinung angefangen wild herumzuschreien sowie mit einem Messer herumzufuchteln. Die Einsatzkräfte der Polizei führten eine Personenkontrolle durch, wobei ein Küchenmesser sowie eine Kleinmenge Marihuana zum Vorschein kamen. Beides wurde ihm abgenommen. Nach weiteren Abklärungen und der Befragung auf der Dienststelle wurde der Mann entlassen. Ihm wurde eine 30-tägige Wegweisung für die Stadt St.Gallen ausgesprochen und er wurde angezeigt.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Titelbild: Tudoran Andrei – shutterstock.com

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!