Marly FR: Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

Gestern Nachmittag prallte eine Automobilistin auf der Route de la Gruyère in Marly mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen zusammen.

Die drei Lenker wurden mit der Ambulanz in ein Spital gebracht. Es ist eine Untersuchung im Gange, um die Umstände dieses Unfalls zu klären.

Am Montag, 22. Februar 2021, gegen 13:55 Uhr, intervenierte die Kantonspolizei Freiburg infolge eines Verkehrsunfalls mit drei Fahrzeugen auf der Route de la Gruyère in Marly.

Die vor Ort entsandten Polizisten stellten fest, dass eine 64-jährige Automobilistin von Marly in Richtung Bürglen unterwegs war. Zu einem bestimmten Zeitpunkt, auf der Höhe der Kreuzung der Route du Chevalier, geriet sie auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem ersten Fahrzeug zusammen, gelenkt von einer 38-jährigen Automobilistin. Nach dem Aufprall setzte ihr Fahrzeug seinen Weg fort und kollidierte mit einem zweiten Fahrzeug, das von einem 45-jährigen Automobilisten gelenkt wurde.

Die drei leicht verletzten Lenker wurden von Rettungssanitätern versorgt und in ein Spital gebracht.

Die Route de la Gruyère wurde auf einer Strecke von etwa hundert Metern teilweise für den Verkehr gesperrt. Über die Route du Châtelet wurde während zirka 1.5 Stunden eine Umleitung signalisiert.

Die verunfallten Fahrzeuge wurden von der Pikett-Garage abgeschleppt.

Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genauen Umstände des Unfalls zu klären.

 

Quelle: Kapo FR
Bildquelle: Kapo FR

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!