Driving-Park AG: Ihre grosse Fahrschule in Winterthur

16.03.2021 |  Von  |  Publireportagen, TG, ZH

Schnell, sicher, zuverlässig und preisgünstig zum Führerschein die Driving-Park AG macht den Weg leicht! Dank eines gut ausgebildeten Teams und modernsten Fahrzeugen.

Die Driving-Park AG in Winterthur ist eine grosse Fahrschule, die die Fahr-Ausbildung in allen Kategorien von A – Z anbietet. Neu auch Kategorie C/CE und D! Dazu kommen die vorgeschriebenen Theorie-Kurse wie der Nothelferkurs und der Verkehrskundekurs.

Driving-Park AG: Theoretische und praktische Aus- und Weiterbildung im Strassenverkehr. Führerscheine aller Klassen!

+41(0)52 212 77 66 (Tel.)

Folgende Führerscheine können Sie bei der Driving-Park AG erwerben:

Klassen: A1, A beschränkt, A, B, BE, C1, C, CE, D, D1

Inhalt Beispiel Klasse A1:

  • Nothelferkurs
  • Lernfahrgesuch
  • Sehtest
  • Theorieprüfung
  • Verkehrskundekurs
  • Motorradgrundkurs 12 Stunden
  • Gültigkeit Lernfahrausweis:
    – 4 Monate
    – Verlängerung um 12 Monate nach absolviertem Grundkurs
  • praktische Prüfung

Inhalt Beispiel Klasse B:

Auto und Motorwagen bis 3500 kg und bis zu 8 Sitzplätze

Anforderungen (werden vorab bei der Driving-Park AG erworben)

  • Nothelferkurs
  • Theorieprüfung
  • Verkehrskunde

Fahrzeuge

  • Wir empfehlen, mit Automat zu lernen und während der Ausbildung einzelne Lektionen geschaltet zu buchen

Kosten

  • Fr. 140.- einmalige Administrationspauschale
  • Fr. 100.- pro Lektion






Folgende Theoriekurse können belegt werden:

Beispiel Theoriekurse: Verkehrskunde in Winterthur

Dies ist ein gesetzlich vorgeschriebener Kurs, den Sie vor der praktischen Führerprüfung absolvieren müssen. Die einzelnen Teile dauern jeweils 2 Stunden.

  1. Wahrnehmungsvermögen
    – Einordnen von den verschiedenen Verkehrssituationen
    – Gefahren vorab erkennen
    – Funktion der Sinnesorgane: Blicktechniken, Sehschärfe und Helligkeit
  2.  Gefahren in der Verkehrsumwelt
    – Umgang mit anderen Verkehrsteilnehmern
    – Frühzeitiges Einschätzen erkennen des Verhaltens anderer Personen im Verkehr
    – Jahreszeiten und Witterung, Nässe, Schnee, Fahrverhalten
  3. Dynamik beim Fahren
    – Spurwahl und Geschwindigkeit des Fahrzeuges
    – Fahrzeugsicherheit überwachen, Gepäck und Ladung
    – Kräfte beim Fahren kennenlernen: Rollwiderstand, Steigung und Anhalteweg
  4. Richtiges Verhalten und Vorsichtsmassnahemn im Verkehr
    – Fahrtüchtigkeit allgemein, Gesundheitszustand, Ablenkungen vermeiden, Stress und Übermüdung als Einfluss, Alkohol, Medikamente, Drogen
    – Umweltbewusstes, cleveres und vorausschauendes Fahren

Beispiel Kursinhalt Nothelferkurs

Diesen braucht jeder, der die Führerscheine A1, A beschränkt, A, B1 oder B absolvieren möchte:

Der Inhalt verteilt sich auf 10 Stunden an 3 Abenden. Oder auf einen Intensivkurs am Freitagabend und Samstag. 

  • Beurteilung des Notfallereignisses, Sicherung des Notfallortes, Alarmierung von Fachkräften
  • Rettung
  • Einfache Physiologie Gehirn/Bewusstsein, Atmung, Herz-Kreislauf und Patientenbeurteilung
  • Patientenversorgung (Lagerung, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Defibrillation, Blutstillung, Kühlung vor Verbrennungen)
  • Training der Bewusstlosenlagerung, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Blutstillung
  • Festigung des Gelernten anhand von Fallbeispielen
  • Richtiges Verhalten bei Verkehrsunfällen


CZV Aus- und Weiterbildung (Kraftfahrzeuge für den Güter – und Personenverkehr)

Seit  April 2018 gibt es neue Richtlinien, die folgende Ziele haben:  Die Verbesserung der Verkehrssicherheit, die Aufwertung des Chauffeurberufs dank zusätzlicher Aus- und Weiterbildungen, die umweltverträgliche und energieeffiziente Verwendung des Fahrzeugs

Chauffeurzulassungsverordnung (CZV): Für die Schweizer Fahrer/innen gelten die gleichen Voraussetzungen wie für alle in den EU Staaten.

CZV Ausbildung

Es wird für den berufsmässigen Güter- und Personentransport mit Fahrzeugen der Kategorien C1, C, D1, und D zusätzlich zur praktischen Fahrprüfung ein sogenannter Fähigkeitsausweis benötigt. Dieser beinhaltet eine schriftliche Zusatztheorieprüfung beim Strassenverkehrsamt des Wohnkantons (90m / 40 Fragen), dazu eine mündlichen Theorieprüfung (3 x 30m über Alltagssituationen) und einer praktischen Prüfung (1 x 30m lösen einer manuellen Aufgabe) an einem der Stützpunkte der ASTAG. Nach bestandenen Prüfungen kann der Fähigkeitsausweis auf der Webseite cambus.ch bestellt werden.

Die Driving-Park AG bietet einen 6 tägigen CZV Ausbildungskurses, der Chancen auf Bestehen der genannten Prüfungen  deutlich erhöht. Der Kurs teilt sich in 12 Module.
Wichtig zu wissen! Die Prüfungen können nur zweimal wiederholt werden! Daher sollte man lieber den Vorbereitungskurs der Driving-Park AG buchen.

Inhalte des Vorbereitungskurses der Driving-Park AG

  • Vorschriften & Sicherheitsausstattung
  • Fahrdynamik
  • Kinematische Kette
  • Sozialrechtliche Rahmenbedingungen
  • ARV & Verantwortung des Fahrers
  • Gesundheit & Unfallprävention
  • Verkehrsunfälle & Kriminalität
  • Gütertransport & Ladungssicherung
  • Personentransport
  • Fahrzeugspezifische Elemente
  • Prüfungssimulation theoretisch
  • Prüfungssimulation praktisch

Der Kurs wird hier absolviert: 

Driving-Park AG
Deisrütistrasse 20
CH-8472 Ohringen

Die Fahrschule Driving-Park AG ist der richtige Ansprechpartner für die Themen: Fahrschule, Neulenkerkurs, Nothelferkurs, VKU, CZV, WAB Kurse, KFZ Führerschein, LKW Führerschein, Motorradführerschein, Anhängerführerschein. Buchen Sie jetzt Ihren neuen Führerschein direkt über die Website!













Die Öffnungszeiten der Fahrschule sind:
Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr



Driving-Park AG
Technikumstrasse 73
CH-8400 Winterthur

+41(0)52 212 77 66 (Tel.)

info@driving-park.ch (Mail)
www.driving-park.com (Web)




 

Bildrechte: Driving-Park AG