Zürich ZH: Taxifahrgast entpuppt sich als Betäubungsmittelhändler

Am Donnerstagabend, 1. April 2021, nahm die Stadtpolizei Zürich nach einer Kontrolle eines Taxis einen mutmasslichen Betäubungsmittelhändler fest.

Zwei weitere Personen wurden bei einer anschliessenden Hausdurchsuchung, bei der Kokain sichergestellt wurde, festgenommen.

Kurz nach 21 Uhr kontrollierte eine Patrouille der Stadtpolizei Zürich im Kreis 3 ein Taxi. Aufgrund seines verdächtigen Verhaltens während der Kontrolle wurde auch der Fahrgast kontrolliert.

Der 49-jährige Taxigast hatte rund 50 Gramm Kokain bei sich. Er wurde festgenommen und für weitere Abklärungen in eine Polizeiwache gebracht. Nachfolgende Ermittlungen führten zu einer Liegenschaft im Kreis 9. Bei der dort durchgeführten Hausdurchsuchung stellten die Drogenfahnder mehrere Portionen Kokain mit einem Gesamtgewicht von rund 240 Gramm sicher. In der Wohnung konnten weiter ein 55-jähriger Mann und eine 28-jährige Frau angetroffen und festgenommen werden. Die drei mutmasslichen Betäubungsmittelhändler wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!