Kanton Graubünden: Fahrradfahren im Verkehrsgarten

Pünktlich zum Beginn der Velosaison hat die Kantonspolizei Graubünden im Frühling die Instruktion der Schülerinnen und Schüler im Verkehrsgarten begonnen. In der Mesolcina wurde im April 2021 bereits eine Woche instruiert.

Ab 3. Mai 2021 steht der Verkehrsgarten in Domat/Ems.

In Graubünden ist diese praktische Verkehrsinstruktion für viele Schülerinnen und Schüler der Unterstufe ein Highlight. Der Verkehrsgarten der Kantonspolizei Graubünden. Ein sicherer Ort um sich mit den Verkehrsvorschriften auf dem eigenen oder auf einem zur Verfügung gestellten Fahrrad vertraut zu machen. Während einer Stunde können angemeldete Klassen vom fachlichen Know-how der Verkehrsinstruktoren der Fachstelle Prävention der Kantonspolizei profitieren. Im Verkehrsgarten werden verschiedene Situationen simuliert und das richtige Verhalten instruiert. Vom 3. Mai bis 4. Juni 2021 steht der Verkehrsgarten in Domat/Ems auf dem Gelände der ehemaligen Sägerei Stallinger.

Instruktionsbeginn in der Mesolcina

Zwischen dem 13. und 21. April 2021 wurden in Roveredo bereits 26 Schulklassen mit über 400 Kindern von der 1. bis 6. Klasse über bestehende und neue Verkehrsregeln für Fahrradfahrer instruiert. Die Lehrpersonen der Schulen von Mesocco und Roveredo begrüssen es sehr, dass diese praktische Instruktion von der Kantonspolizei Graubünden angeboten werde. Zudem sei es eine erfrischende Abwechslung zum täglichen Schulunterricht.



Instruktion in ganz Graubünden

Der Verkehrsgarten gastiert jährlich in ganz Graubünden alternierend an verschiedenen Orten. In diesem Jahr wird er vom 7. bis 18. Juni 2021 ebenfalls noch in Tiefencastel und Savognin und im Herbst 2021 in Rabius aufgestellt. Im nächsten Jahr werden voraussichtlich wieder die Schulen in der Region Rheinwald, Domleschg, Heinzenberg und Puschlav in den Genuss des Verkehrsgarten kommen.

 

Quelle: Kapo GR
Bildquelle: Kapo GR

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!