DE | FR | IT

Frontal-Crash in Rabius GR: Familie kracht mit Wagen in Gegenverkehr – Mann tot

Am Samstagnachmittag kurz vor 16.00 Uhr ist es in Rabius zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Der Fahrzeuglenker eines Personenwagens starb später im Kantonsspital Graubünden in Chur.

Ein Personenwagenlenker fuhr mit einer Beifahrerin und einem Kleinkind von Rabius auf der H19 in Richtung Disentis. Ausgangs der langgezogenen Rechtskurve auf der Brücke Val Mulinaun geriet der Personenwagen auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Personenwagen, besetzt mit Lenker und Beifahrerin, frontal kollidierte. Die drei Personen, des in Richtung Disentis fahrenden Personenwagens wurden leicht verletzt, vor Ort durch zwei Ambulanz-Teams medizinisch versorgt und anschliessend ins Regionalspital Surselva nach Ilanz gefahren. Lenker und Beifahrerin des in Richtung Ilanz fahrenden Personenwagens wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Strassenrettung der Feuerwehr Sursassiala geborgen werden. Anschliessend wurden die beiden Schwerverletzten mit je einem Helikopter der Rega und der Alpine Air Ambulance ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen. Am Abend verstarb der Lenker aufgrund der schweren Verletzungen im Spital. Die H19 musste während der Tatbestandsaufnahme für rund zwei Stunden gesperrt werden. Es wurde eine Umfahrung eingerichtet.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!