2 Schwerverletzte bei Unfall in La Roche FR

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 2.45 Uhr, wurden die Kantonspolizei und der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten, an dem ein einzelnes Fahrzeug beteiligt war, auf der Strasse von Berra in La Roche gerufen.

Der 20-jährige Fahrer wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert, der 19-jährige Beifahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.

Die beiden Verletzten wurden mit zwei Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Strasse von La Roche nach La Berra musste für den Einsatz für den Verkehr gesperrt werden. Die Umstände des Unfalls sind noch nicht bekannt und eine Untersuchung ist im Gange.

Am Sonntag, den 6. Juni 2021, gegen 2.45 Uhr, fuhr ein Autofahrer in La Roche auf der Strasse von Berra in Richtung der Strasse von Gruyère. In einer Rechtskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug kam von der Strasse ab und rollte eine Böschung hinunter. Der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert, während der Beifahrer im Fahrgastraum eingeklemmt war. Die Die Stützpunktfeuerwehr Bulle und die Feuerwehr La Roche wurden hinzugezogen, um die verletzte Person aus dem beschädigten Fahrzeug zu befreien.
Die beiden schwer verletzten Insassen wurden durch den Rettungsdienst der Region Freiburg-Süd versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. Die Route de la Berra war während des Einsatzes der Kantonspolizei und der Rettungsdienste für den Verkehr gesperrt.
Eine Servicewerkstatt wurde hinzugezogen, die sich um das beschädigte Fahrzeug kümmerte.

Die genauen Umstände dieses Unfalls sind derzeit noch nicht geklärt, eine Untersuchung ist im Gange.

 

Quelle: Kapo FR
Bildquelle: Kapo FR

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!