Kanton VD: Polizei kündigt strenge Verkehrsregelung während EURO 2021 an

Im Rahmen der Spiele der UEFA-Europameisterschaft werden die städtischen und kantonalen Polizeikräfte des Kantons Waadt Massnahmen ergreifen, um eventuelle festliche Strassendemonstrationen zu leiten und die Sicherheit der Stadtzentren zu gewährleisten, während die Fans ihrer Freude Ausdruck verleihen können.

Die Polizei wird keine Autokolonnen fördern. Um den reibungslosen Ablauf des Verkehrs und die Sicherheit der Benutzer zu gewährleisten, können Verkehrsumleitungen eingerichtet werden. Missbräuche und schwere Verkehrsverstösse werden gemeldet.

Anlässlich der 16. UEFA-Fussball-Europameisterschaft, die vom 11. Juni bis 11. Juli stattfindet, werden die Waadtländer Stadtpolizei und die Waadtländer Kantonspolizei Verkehrsmassnahmen ergreifen, um mögliche Feierlichkeiten nach dem Spiel zu regeln. In Abwesenheit von Fanzonen und Grossleinwänden im ganzen Kanton wird die Polizei im öffentlichen Raum präsent sein, um gegen eventuelle Ausschreitungen vorzugehen und die Sicherheit aller und die Ruhe der Anwohner zu gewährleisten.

Das Ende der Spiele könnte zu Versammlungen von Anhängern führen, die ihre Freude oder Enttäuschung zum Ausdruck bringen, insbesondere durch die Bildung von Autokolonnen in den Stadtzentren und durch Hupen. Derartige Versammlungen werden von der Polizei nicht unterstützt. Sofern sie den Verkehr und die öffentliche Ordnung nicht unzumutbar stören, werden sie für einen Zeitraum von 60 Minuten ab Spielende geduldet. Falls erforderlich, kann der Stadtverkehr umgeleitet werden. Schwerwiegende Verstösse, wie z. B. die Nichtbeachtung von Geschwindigkeitsbegrenzungen, Ampeln, Vorfahrtsregeln und Fussgängerschutz, werden gemeldet. Das Gleiche gilt für gefährliches Verhalten von Fahrgästen, wie z. B. das Herauslehnen aus einem fahrenden Fahrzeug. Die Verwendung von Hupen, in angemessener Weise, wird während der Stunde nach dem Ende der Versammlung toleriert, wird aber darüber hinaus angeprangert.

Die örtlichen und kantonalen Polizeikräfte empfehlen den jubelnden Fans, sich an die Verkehrsregeln zu halten und Vorsicht walten zu lassen, damit die Party bis zum Ende der Veranstaltung andauert. Die Polizei bittet alle um Rücksichtnahme und Toleranz, um die Lärmbelästigung zu begrenzen und das Recht auf Ruhe und Frieden der Nachbarn zu respektieren. Die Polizei möchte alle an ihre Kampagne gegen Lärmbelästigung erinnern: “Weniger Dezibel für gegenseitigen Respekt”. ”

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: Kantonspolizei Waadt

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!