Stadtpolizei St.Gallen auf Pferden unterwegs

Vergangene Woche war die Stadtpolizei St.Gallen auf Pferden unterwegs!

Die Pferdestaffel kommt aber nur zu repräsentativen Zwecken zum Einsatz. Für einen richtigen Polizeieinsatz fehlt den Tieren die nötige Ausbildung.

Nichtsdestotrotz ist die Reiterstaffel an Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem jährlichen OLMA-Umzug, beim Kinderfest-Umzug, am CSIO oder an Fussballländerspielen präsent. Deshalb werden die Pferde und ihre Reiterinnen vier bis fünf Mal im Jahr trainiert.

Dadurch sollen sie sich aneinander gewöhnen sowie lernen zu vertrauen. Die Pferde müssen zusätzlich auf die Bedingungen einer Stadt, wie Menschenansammlungen, enge Strassen und neue Gerüche vorbereitet werden, so dass sie in hektischen Situationen Ruhe bewahren. Unser Fazit nach der Trainingseinheit: Viele lachende Gesichter, tolle Gespräche und sogar spontan bei einer Hochzeit waren wir kurz dabei!






 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!