DE | FR | IT

Bonaduz GR: Selbstunfall mit Totalschaden

Am Freitagabend hat sich in Bonaduz auf der Italienischen Strasse ein Selbstunfall ereignet.

Der Fahrer wurde erheblich verletzt.

Ein 21-jähriger Fahrzeuglenker fuhr um 23:24 Uhr auf der Italienischen Strasse von Reichenau kommend in Richtung Bonaduz. Innerhalb einer Linkskurve, am sogenannten Bonaduzerstutz, verliess das Fahrzeug die Fahrbahn und kollidierte anschliessend heftig mit dem Beginn einer Stützmauer. Wegen der hohen Kollisionskräfte hob der Personenwagen ab und gelangte, sich überschlagend, wieder auf die Fahrbahn zurück. Weiter wurde der gesamte Motorblock aus der Karosserie herausgerissen. Der Personenwagen kam anschliessend in Dachlage, der kurzzeitig brennende Motorblock unmittelbar an der Leitplanke, zum Stillstand. Der erheblich verletzte Lenker konnte das völlig demolierte Fahrzeug selbständig verlassen und wurde durch weitere Automobilisten erstversorgt. Die Italienische Strasse musste infolge der nachfolgenden Rettungs- und Bergemassnahmen während vier Stunden gesperrt werden.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!