DE | FR | IT

Unterschächen UR: Zwei Motorradunfälle am Klausenpass

Am Samstag, 12. Juni 2021, kam es auf der Klausenpassstrasse, zwischen Urigen und der Passhöhe, zu zwei Verkehrsunfällen mit verletzten Motorradlenkern.

Gegen 12:30 Uhr fuhr ein Personenwagenlenker aus dem Kanton Zürich, gefolgt von einem Urner Motorradlenker, von der Passhöhe in Richtung Unterschächen.

Gemäss den ersten Erkenntnissen musste der Personenwagenlenker im Gebiet “Unter Balm”, aufgrund eines überholenden Fahrzeuges, welches in der Gegenrichtung unterwegs war, seinen Wagen stark abbremsen. Dies bemerkte der nachfolgende 26-jährige Motoradfahrer zu spät. Er prallte in der Folge gegen das Heck des Zürcher Fahrzeuges und verletzte sich leicht.

Der Motorradfahrer wurde durch ein Team der Rega ins Kantonsspital Uri überführt. Die beiden Insassen des Personenwagens blieben unverletzt.

Der Sachschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen beträgt in diesem Fall rund 15’000 Franken.

Rund vier Stunden später ereignete sich, einige Kilometer talwärts, ein zweiter Unfall. Gegen 16:50 Uhr fuhr ein ebenfalls 26-jährige Motorradfahrer aus dem Kanton Schwyz mit seiner Maschine talwärts. Im Bereich der “Frittertalkurve” verbremste er sich und kam zu Fall. Sein Motorrad rutschte nach dem Sturz auf der Strasse in ein korrekt entgegenkommendes Fahrzeug mit Thurgauer Kontrollschildern.

Der Schwyzer Motorradlenker verletzte sich bei diesem Selbstunfall und wurde mit unbestimmten Verletzungen ebenfalls durch die Rega ins Kantonsspital Uri überflogen. Die Fahrerin des entgegenkommenden Wagens zog sich keine Verletzungen zu.

Der Sachschaden am Motorrad und am Personenwagen kann noch nicht beziffert werden.

Bei beiden Einsätzen waren Teams der Rega, private Abschleppunternehmen sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Uri vor Ort.

 

Quelle: Kantonspolizei Uri
Bildquelle: Kantonspolizei Uri

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!