DE | FR | IT

Belfaux FR: Verschmutzung des Sonnaz-Baches durch Öl

Gestern fuhr ein Lastwagenfahrer bei einem Manöver in Belfaux gegen einen Bordstein und beschädigte seinen Öltank. Infolge des Aufpralls lief der gesamte Inhalt auf die Strasse und in einen Schacht, der mit dem Sonnaz-Bach verbunden ist.

Die Intervention der Stützpunktfeuerwehr Freiburg, des Amtes für Umwelt, des Amtes für Wald und Natur, sowie der Kantonspolizei wurde angefordert. Es ist eine Untersuchung im Gange.

Am Montag, 14. Juni 2021, gegen Mittag, wurde die Intervention der Stützpunktfeuerwehr Freiburg, des Amtes für Umwelt, des Amtes für Wald und Natur, sowie der Kantonspolizei wegen der Verschmutzung des Sonnaz-Baches in Belfaux angefordert.

Vor Ort stellten die Intervenierenden fest, dass ein 41-jähriger Chauffeur beim Manövrieren seines Lastwagens auf der Route de la Rosière, hinter dem Gebäude einer Tankstelle, gegen einen Randstein auf der rechten Fahrspur gefahren war. Infolge des Aufpralls zwischen dem Randstein und dem Tank des Lastwagens, lief der gesamte Inhalt – ungefähr 200 Liter Öl – auf die Strasse sowie in einen Schacht, der mit dem Sonnaz-Bach verbunden ist.

Die Feuerwehrleute der Stützpunktfeuerwehr Freiburg installierten bei ihrem Eintreffen sofort vier Ölbarrieren im Bach. Ausserdem streuten sie saugfähige Produkte auf die Strasse, um das Öl zu neutralisieren und die Ausbreitung der Verschmutzung zu verhindern.

Gemäss den ersten Erkenntnissen des Verantwortlichen des Amtes für Umwelt und des Wildhüters wurde das Ökosystem beeinträchtigt, aber es wurde vorerst kein Fischsterben beobachtet.

Eine Pikett-Garage wurde angefordert, um den beschädigten Lastwagen abzuschleppen. Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genauen Umstände zu klären.

 

Quelle: Kapo FR
Bildquelle: Kapo FR

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!