DE | FR | IT

Überfall: Täter gibt sich als Paketbote aus – Opfer (54) schwer verletzt

Stadt Delmenhorst. Am Freitag, 11. Juni 2021, ereignete sich ein versuchter, schwerer Raub in einem Privathaus an der Bremer Straße, zwischen den Einmündungen “Winter Weg” und “Kurzer Weg”, in Delmenhorst.

Ein 38-Jähriger suchte eine Privatanschrift an der Bremer Straße auf. Als Paketbote ausgegeben, täuschte er zunächst vor, ein Paket abgeben zu wollen. Anschließend drängte er das 54-jährige Opfer in das Haus. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung, ließ der Täter aufgrund einer starken Gegenwehr von dem Opfer ab und flüchtete fußläufig.

Der Täter verletzte das Opfer schwer. Rettungskräfte brachten den 54-Jährigen in ein Krankenhaus. Diebesgut erbeutete der Täter keines.

Mit Hilfe von Zeugen konnten Beamte der Polizei den 38-Jährigen im Nahbereich zunächst vorläufig festnehmen. Während seines Fluchtversuches versuchte er mehrfach Pkw-Fahrer anzuhalten.

Ein Gericht erließ auf Beantragung der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den Mann. Die Beamten führten ihn daraufhin einer Justizvollzugsanstalt zu.

Mögliche weitere Zeugen, insbesondere solche, die durch den Täter versucht wurden anzuhalten, werden gebeten, sich mit der Polizei Delmenhorst, unter der Telefonnummer 04221/1559-0, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch
Titelbild: Symbolbild © Wolfgang Cibura – shutterstock.com