DE | FR | IT

Beinwil am See AG: Rentner überfallen – U-Haft für Schweizer (56)

Die Kantonspolizei Aargau hat einen 56-jährigen Mann und eine 45-jährige Frau festgenommen, die unter dringendem Verdacht stehen, letzten Donnerstag in Beinwil am See einen Rentner überfallen zu haben.

Für den Mann hat die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm Untersuchungshaft beantragt.

Am vergangenen Donnerstag meldete ein 87-jähriger Schweizer bei der Kantonspolizei Aargau, er sei an seinem Wohnort von zwei Unbekannten, einer Frau und einem Mann, überfallen, verletzt und bestohlen worden.

Dank umfangreichen Ermittlungen und Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die Kantonspolizei am Dienstag einen 56-jährigen Schweizer und eine 45-jährige Bosnierin festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat gegen die zwei Beschuldigten ein Strafverfahren eröffnet unter anderem wegen versuchter schwerer Körperverletzung, Raubes und Hausfriedensbruchs.

Das Deliktsgut konnte sichergestellt werden. Für den Mann hat die Staatsanwaltschaft beim zuständigen Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt. Die Frau wird noch heute aus der Haft entlassen.

Beschuldigte grundsätzlich geständig

Die Beschuldigten sind grundsätzlich geständig. Zum weiteren Aussageverhalten der Beschuldigten macht die Staatsanwaltschaft aufgrund der laufenden Untersuchung keine Angaben. Hintergrund, Motiv und der genaue Tathergang sind nach wie vor Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Es gilt die Unschuldsvermutung.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Aargau
Titelbild: Symbolbild © Kapo Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!