DE | FR | IT

Cham ZG: Auf Lernfahrt mit Auto überschlagen und im Fluss gelandet

Eine Autolenkerin verlor auf einer Lernfahrt die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dieses überschlug sich und landete im Fluss. Sie und ihr Begleiter wurden leicht verletzt.

Am Donnerstagabend (17. Juni 2021), nach 23:00 Uhr, ist eine 33-jährige Frau mit ihrem Auto an der Lorzenweidstrasse in Hagendorn (Gemeinde Cham) verunfallt.

Die Lenkerin befand sich mit einem Begleiter auf einer Lernfahrt. Bei einem Manöver auf einem Parkplatz beschleunigte sie jedoch zu stark, worauf das Auto einen Metallzaun durchbrach. Das Fahrzeug überschlug sich und kam schliesslich im Grobenmoosbach auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Die Unfallverursacherin als auch der Beifahrer wurden nur leicht verletzt. Der Rettungsdienst Zug betreute die Verletzten und überführte sie ins Spital. Weil aus dem Auto Flüssigkeiten ausliefen, mussten die Angehörigen der Feuerwehr Cham im Bach eine Ölsperre einrichten.

Der Lernfahrausweis wurde der Unfallverursacherin zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen.

Im Einsatz standen 31 Angehörige der Feuerwehr Cham und der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ) sowie Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.



 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!