DE | FR | IT

Die Zahlen der Einbrüche sind in den vergangenen Jahren stetig zurückgegangen

Die gute Nachricht zuerst: Die Zahlen der Einbrüche sind in den vergangenen Jahren stetig zurückgegangen. Leider nutzen aber viele Einbrecher die Gunst der Stunde gerade in den Ferienzeiten – wenn die Leute länger nicht zuhause sind.

Bevor Du in die Ferien gehst, informiere Deine Nachbarn – sofern Du zu ihnen ein gutes Verhältnis hast, über Deine Abwesenheit. Achte darauf, dass Dein Briefkasten regelmässig geleert wird.





Eine gelegentliche Kontrolle Deiner Liegenschaft / Deiner Wohnung durch Freunde oder Bekannte ist ebenfalls von Vorteil. Mit einer Zeitschaltuhr kannst Du vortäuschen, dass sich jemand zu Hause befindet. Wenn Du entsprechend ausgerüstet bist, lässt sich das Licht auch über ein Smartphone regeln.

Unregelmässigkeiten oder verdächtige Personen sollten umgehend der Polizei via Notruf 112 / 117 gemeldet werden. Schmuck, Bargeld oder weitere Wertsachen sollten in einem Bankschliessfach aufbewahrt werden.

Die Kantonspolizei Solothurn wünscht Dir erholsame und sichere Ferien.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn / Facebook
Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!