DE | FR | IT

Cham ZG: Hund von Auto überfahren und tödlich verletzt – Zeugenaufruf

Auf der Sinserstrasse ist ein Hund von einem Auto überfahren worden. Das Tier kam dabei ums Leben. Der oder die Autofahrer/-in entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Unfall passierte am Mittwochmorgen (15. September 2021), zwischen 09:30 und 09:45 Uhr in der Gemeinde Cham. Ein Mann befand sich mit zwei unangeleinten Hunden im Gebiet «Röhrliberg», als einer der Vierbeiner plötzlich in Richtung Sinserstrasse davonrannte.

Bei der Bushaltestelle «Röhrliberg» rannte der Hund auf dem dortigen Fussgängerstreifen über die Sinserstrasse. Dabei wurde der Vierbeiner von einem Auto überfahren, das von Cham kommend Richtung Lindencham unterwegs war. Der oder die unbekannte Fahrzeuglenker/-in bremste kurz ab, entfernte sich dann aber unerlaubterweise von der Unfallstelle, ohne sich um das Tier zu kümmern. Der Kleinhund wurde beim Unfall tödlich verletzt.

Zeugenaufruf

Zur Ermittlung des gesuchten / der gesuchten Autofahrer/-in sucht die Polizei Zeugen. Wer Angaben zur lenkenden Person oder zum Unfallfahrzeug machen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale zu melden. Insbesondere wird der gesuchte Lenker / die gesuchte Lenkerin aufgefordert, sich von sich aus zu melden. Hinweise nimmt die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei entgegen (T 041 728 41 41).

 

Quelle: Zuger Polizei
Titelbild: Symbolbild © Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!